Hunter-Field-Target

Wird in den Klassen 1 und 2 auf Entfernungen zwischen 9m und 42m, in den Klassen 3 bis 5 zwischen 9m und 33m, geschossen.

Am Zielfernrohr müssen Parallaxenausgleich und Vergrößerung fixiert sein, die Zielentfernung wird geschätzt!

Lochblende, Wasserwaage, Windanzeiger und Hakenkappe sind verboten, eine feste Unterschafterhöhung, bis 150mm unter der Laufachse, ist erlaubt!

Ein Wettkampf besteht aus 40 Zielen je ein Schuss in 1 Minute, plus 1 Minute Einrichten je Lane (Schießbahn), 2 bis 4 Ziele je Lane.

Zur Verwendung kommen Stahlblech-Klappziele als Kleintier-Silhouette mit Trefferzonen zwischen 15mm u. 40mm (Kl. 1 u. 2) bzw. 15mm u. 30mm (Kl. 3 - 5), ausgenommen Sonderziele. Hitzonentreffer zählt 2 Punkte, Silhouettentreffer 1 Punkt!

Die Anschlagsart ist standardmäßig Liegend auf einer Matte bis 3cm Dicke Sonderziele: Stehend (10% aller Ziele) u. Kniend (10% aller Ziele). Ein Körperteil muss den Peg (Anschlagpflock) berühren!